Start-up YONA gewinnt Meet, Greet + Beat in Köln

Mit einer App, die mithilfe von Augmented Reality die analoge Welt um digitale Elemente erweitert, hat das Start-up YONA aus Hürth den ersten Platz der Roadshow "Meet, Greet + Beat" in Köln erreicht. Auf der Abschlussveranstaltung im September 2022 kann dann neben dem bereits gewonnenen Preisgeld von 2.000 Euro noch um den Hauptpreis von 5.000 Euro gepitcht werden.

Die YONA-App bedient sich der Augmented-Reality-Technologie, bei der analoge Oberflächen durch digitale Inhalte gefüllt werden. So lassen sich beispielsweise Videos in Printmagazinen oder 3D-Animationen in Informationsbroschüren darstellen. Die Gründer Urs Pospischil, Mel Richter und Aaron von Lüpke erhielten ein Preisgeld von 2.000 Euro von der NRW.BANK und werden auf der Abschlussveranstaltung im September 2022 in Düsseldorf um den Hauptpreis von 5.000 Euro pitchen.

Neben der YONA Group GmbH haben noch folgende Start-ups ihre Projekte bei der Roadshow in Köln präsentiert:

  • doQtor GmbH, Köln (Benjamin Schwarz): Das Start-up ist für Unternehmen sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein Ansprechpartner für psychische Gesundheit im Betrieb. Nach einer Erstberatung durch eigene Expertinnen und Experten vermittelt doQtor digital Psychotherapeutinnen und -therapeuten oder Ärztinnen und Ärzte in der Nähe.
  • Less Waste Box, Köln (Anne Kronshage, Salomon Bohlen): Less Waste Box betreibt einen nachhaltigen Lieferdienst für Bürobedarf, bei dem Unternehmen plastikfrei und unverpackt einkaufen können. Die Bestellungen werden mit dem Fahrrad und in wiederverwendbaren Boxen ausgeliefert. Mehr zur Gründungsgeschichte
  • Compounder, Köln (Evelyn Wagner, Paula Vorbeck, Carmine Siena): Das EdTech-Start-up hat eine digitale Plattform geschaffen, die das Bewerbungsverfahren an Hochschulen erleichtert. Angehende Studierende müssen dort ihre Bewerbung nicht mehr mehrfach einreichen, wenn sie sich für mehrere Studiengänge bewerben wollen.
  • FoundFactory, Köln (Melissa Günther): FoundFactory bietet eine digitale Plattform an, auf der Gründungsinteressierte nach Mitgründerinnen und Mitgründern suchen und sich mit ihnen vernetzen können. Dabei ist es unerheblich, ob bereits eine Geschäftsidee vorhanden ist.

Weitere Informationen zu den Teilnehmenden.

Neben den Pitches gab es in Köln viele spannende Themenimpulse und Networking-Angebote. Das große Finale der Meet, Greet + Beat-Roadshow von Neue Gründerzeit NRW wird am 13. September 2022 in Düsseldorf stattfinden.

Die Veranstaltungsdaten im Überblick

Datum: 23. Juni 2022

Uhrzeit: 17:00 bis 21:00 Uhr 

Location: Pattenhalle Ehrenfeld, Christianstr. 82, 50825 Köln

Das Programm

Überblick

Uhrzeit Programmpunkt
17:00 - 17:30 Uhr Ankunft & erstes Networking
17:30 - 17:35 Uhr Begrüßung
17:35 - 18:15 Uhr Networking & Spotlights
18:15 - 18:30 Uhr Offizielle Begrüßung durch Dr. Johannes Velling, Leiter der Abteilung „Digitalisierung und Außenwirtschaft“ im Wirtschaftsministerium NRW
18:30 - 19:25 Uhr Pitch
19:25 - 20:10 Uhr Networking & Spotlights
20:10 - 20:25 Uhr Pitch-Siegerehrung
20:25 - 21:00 Uhr Ausklang

Die Pitch-Teilnehmerinnen und -teilnehmer

Eine Bühne, fünf Start-ups und vier Minuten Zeit – beim Pitch zeigten diese erfahrenen Gründerstipendiatinnen und -stipendiaten, was ihr Start-up einzigartig macht und warum sie das Zeug zum erfolgreichen Unternehmen haben.

doQtor GmbH

Benjamin Schwarz, Gründer von doQtor
doQtor

Gründungsteam: Benjamin Schwarz

Branche: Betriebliche Gesundheit

Unternehmenssitz: Köln

Start-up-Zusammenfassung: Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankung sind Ausfallgrund Nummer eins. Gleichzeitig haben sie mehrheitlich ihren Ursprung im privaten Umfeld der Arbeitnehmerinnen und -nehmer und sind betriebsintern nur kaum optimierbar. Als B2B-Dienstleister ist doQtor „der einfachste Zugang zu psychischer Gesundheit der Belegschaft“. Das doQtor-Expertenteam ist anonym ansprechbar, nimmt die Belastungslage auf und vermittelt die Hilfesuchenden nach einer Erstberatung in sinnvolle Hilfeangebot. Wir greifen dabei auf ein qualitätsgeprüftes Unterstützungsnetzwerk aus Psychotherapeutinnen und -therapeuten, Ärztinnen und Ärzten sowie Fachberaterinnen und Fachberatern zu. Das plattformgestützte Vermittlungsangebot vereint dabei alle Zugänge zu freien Kapazitäten und macht die lokalen Unterstützungsangebote somit erst nutzbar. Die Kombination einer digitalen Lösung und menschlicher Expertise macht das Angebot einzigartig.

Weitere Infos: www.doqtor.de


Less Waste Box

Salomon Bohlen und Anne Kronshage, Gründungsteam von Less Waste Box
Less Waste Box

Gründungsteam: Anne Kronshage, Salomon Bohlen

Branche: Bürobedarf

Unternehmenssitz: Köln

Start-up-Zusammenfassung: Less Waste Box ist ein Lieferdienst für nachhaltigen Bürobedarf, bei dem Unternehmen plastikfrei und unverpackt einkaufen können, um ihren Büroalltag grüner zu gestalten. Die Bestellungen werden mit dem Fahrrad und in wiederverwendbaren Boxen ausgeliefert, damit unnötige Emissionen und Verpackungsmüll vermieden werden.

Das Sortiment umfasst alles, was es im Büro braucht: z. B. umweltfreundliche Schreibwaren, recyceltes Druckerpapier, plastikfreie Handseife und natürlich darf auch guter, fair gehandelter Kaffee aus der lokalen Rösterei nicht fehlen. Dadurch, dass die Bestellungen mit ihren Lastenfahrrädern ausgeliefert werden, sorgt das Start-up zusätzlich für weniger Staus und Abgase.

Weitere Infos: www.lesswastebox.de


YONA Group GmbH

Urs Pospischil, Mel Richter und Aaron von Lüpke, Gründer von YONA Group
YONA

Gründungsteam: Urs Pospischil, Mel Richter, Aaron von Lüpke

Branche: App- und Softwareentwicklung

Unternehmenssitz: Hürth

Start-up-Zusammenfassung: Mit der Vision, Kundinnen und Kunden aller Branchen zu ermöglichen, Informationen innovativ weiterzugeben, hat das Gründungsteam die AR-App YONA entwickelt. Genauso vielfältig wie die Möglichkeiten, die durch AR entstehen, sind auch die Projekte, die sie betreuen. Das Team bringt Videos in Printmagazine, erweitert eine Visitenkarte um eine Bildergalerie oder einen simplen Flyer um eine 3D-Animation. Auf touristischen Führungen werden Attraktionen mit Spielen unterlegt oder historische Hintergründe erklärt. YONA ermöglicht außerdem, Gebäude, die schon lange zerstört sind, auf ihrem alten Platz in Originalgröße darzustellen. Den Kundinnen und Kunden im produzierenden Gewerbe hilft eine AR-gestützte Führung durch den Maschinenpark bei der Einarbeitung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Infos: yona.app


Compounder

Gründungsteam von Compounder: Evelyn Wagner, Carmine Siena, Paula Vorbeck
Compounder start here, go anywhere

Gründungsteam: Evelyn Wagner, Paula Vorbeck, Carmine Siena

Branche: Internet/EdTech

Unternehmenssitz: Köln

Start-up-Zusammenfassung: Unsere Geschäftsidee ist Compounder – eine Plattform, die Studienbewerbung und -zulassung für Studieninteressierte und private Hochschulen erleichtert. Mit Compounder müssen Studieninteressierte ihre Studienbewerbung nicht mehr mehrfach einreichen, wenn sie sich für mehrere Studiengänge bewerben wollen – sondern haben ein Bewerbungsprofil, mit dem sie sich auf ihre Wunschstudiengänge bewerben können. Hochschulen erhalten erstmalig nicht nur Leads, sondern vollständige Bewerbungen, die bereits automatisch mit Hilfe unserer Datenbanken innerhalb von Sekunden auf Vollständigkeit und Zulassung zum Studium in Deutschland geprüft wurden. Das spart nicht nur Zeit für Studieninteressierte, sondern auch jede Menge Kosten für die Hochschulen.

Weitere Infos: www.compounder.eu


FoundFactory

Gründerin von FoundFactory: Melissa Günther
FoundFactory

Gründungsteam: Melissa Günther

Branche: Platform Business, Digital Tech

Unternehmenssitz: Im Mediapark 5, Köln

Start-up-Zusammenfassung: FoundFactory ist eine Matchmaking Plattform, die basierend auf einem intelligenten Algorithmus Co-Founder miteinander matcht. Dabei wurden bei der Idee, neben der Fachkompetenz, vor allem die persönlichen Werte und Ansichten aller Nutzerinnen und Nutzer berücksichtigt. FoundFactory bringt durch einen datengetriebenen Ansatz die bestmöglichen Talente zusammen, um Innovation zu erschaffen.

Es ist möglich, sich sowohl mit einer konkreten Idee zu registrieren, um einen passenden Mitgründer oder eine passende Mitgründerin zu finden, aber auch als gründungsinteressierte Person, die keine konkrete Idee hat und sich der Idee eines anderen Nutzers oder einer anderen Nutzerin mit ihrer Fachkompetenz anschließt.

Weitere Infos: foundfactory.de

Die Spotlights

In kurzen Impulsen zu Themen wie Hochschulausgründungen, Digitalisierung oder eure potentielle Unternehmensgründung im Ruhrgebiet konntet ihr euch informieren und Fragen stellen.


„Nur noch kurz die Welt retten…“ – mit meiner eigenen Gründung?!

Gateway

Widerspricht sich das nicht? Wie soll das funktionieren? Eins vorweg: Es geht! Social Entrepreneurship wird immer beliebter, weil es die Lösung gesellschaftlich-ökologischer Probleme mit unternehmerischen Mitteln anstrebt, ohne Menschen und Umwelt aus dem Blick zu verlieren. Wie das geht und worauf ihr dabei achten solltet, darauf warfen wir im Spotlight einen kurzen Blick.

Hanna Zimmermann

Referentin/Referent: Hanna Zimmermann
Transferscout Humanwissenschaftliche Fakultät

 

 

 

 


Start-up-Standort Köln: Was gibt es, was braucht es?

KölnBusiness

Kurze Vorstellung des Gründungsstandortes Köln und der Arbeit der KölnBusiness mit einer Übersicht über Angebote, Veranstaltungen und Netzwerke. Einladung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in die Diskussion einzusteigen, wo Angebotslücken bestehen bzw. welche Angebote ausgebaut werden sollten.

Andreas Severin

Referentin/Referent: Andreas Severin
Gründungsberater

 

 

 

 


Going international – Erste Schritte zur Internationalisierung deines Geschäfts

IHK Köln

Für viele Start-ups ist das Thema Internationalisierung zentraler Bestandteil ihres Geschäftsmodells. Gerade für Start-ups in den Informations- und Kommunikationstechnologien oder dem High-Tech-Bereich ist der Blick über den nationalen Tellerrand fast selbstverständlich, nicht zuletzt auch zu dem Zweck, zahlungskräftige Investoren zu finden.

Im Rahmen des Spotlights geben wir erste Tipps und Kontakte weiter. Wesentliche Fragestellung dabei ist: Wie und wo fange ich an, mich über mein Zielland zu informieren und erste Schritte dorthin zu unternehmen?

Mit unserem weltweiten Servicenetz an Auslandshandelskammern vor Ort bieten wir zum Beispiel viele Leistungen, die Start-ups für die Aufnahme geschäftlicher Beziehungen benötigen, wie z.B. Marktrecherchen, Unternehmensreisen, Geschäftsadressen vor Ort, Netzwerke, Unterstützung im Aufbau einer Niederlassung oder ggf. in der Beschäftigung von Mitarbeitenden vor Ort.

Zudem geben wir einen Überblick über die verschiedenen Länderschwerpunkte der IHKs und deren Angebote wie Markterschließung durch Messeteilnahmen, Start-up- und Unternehmensreisen und andere Außenwirtschaftsveranstaltungen.

Wir unterstützen Sie auch im Alltag des internationalen Geschäfts mit Information und Beratung im Exportgeschäft, Importgeschäft, mit unserem Fachwissen in Zollfragen sowie in der Anfertigung notwendiger Dokumente im Außenwirtschaftsverkehr. Denn auch die formalen Voraussetzungen für ein Start-up beim Verkauf von Produkten ins Ausland sind ein Aspekt von Internationalisierung.

Am Ende des Spotlights soll jedes Start-up wissen, wie und wo man mit der Internationalisierung beginnen kann.

Mathias Härchen

Referentin/Referent: Mathias Härchen
Leiter Startup Unit und Gründung

 

 

 

 


»Fit for Invest« Booster der Kölner Hochschulen - das Begleitprogramm zum Thema Finanzierung

»Fit for Invest« Booster

»Fit for Invest« Booster der Kölner Hochschulen – das Begleitprogramm zum Thema Finanzierung, das unsere Start-ups fit für ihre Anschlussfinanzierung macht. Das Besondere an diesem Programm ist die Nähe zur Praxis. Wir bringen echte Investor:innen mit innovativen Hochschul-Start-ups für ein frühes Feedback für das jeweilige Geschäftsmodell zusammen.

Innovative Gründungsteams mit konkreten Gründungsvorhaben, die bereits von den Gründungsservices der Kölner Hochschulen begleitet werden, erhalten Unterstützung bei der Beantwortung folgender Fragen:

  • Welche Finanzierungsformen gibt es?
  • Welche sind davon für mich geeignet?
  • Was sind die weiteren Schritte in Richtung einer erfolgreichen Anschlussfinanzierung?

Referentin/Referent: Onur Eroglu
Gateway Gründungsservice TH Köln

Die Partnerinnen und Partner

Connections, Kontakte oder glücklicher Zufall – das passende Netzwerk und ein direkter Zugang zu Förder- und Beratungsmöglichkeiten sind das A und O für eine erfolgreiche Gründung. Unsere Partnerinnen und Partner in Köln.

NRW.BANK Wir fördern Ideen

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Gründenden steht sie mit speziellen Förderprodukten zur Seite – zum Beispiel mit dem zinsgünstigen NRW.BANK.Gründungskredit oder mit den regionalen Seed-Fonds. Für Kleinstgründungen gibt es das NRW/EU.Mikrodarlehen. Im Rahmen der win NRW.BANK Business Angels Initiative unterstützen private Investoren Gründende mit Kapital und Know-how.

Weitere Infos: www.nrwbank.de/de/gruender

Logo des STARTERCENTER.NRW

Das STARTERCENTER.NRW bietet Erstinformation, -beratung und Intensivberatung für alles rund ums Thema Gründen an. Damit ist es die erste Anlaufstelle für alle Gründenden, Unternehmensnachfolgerinnen und Nachfolger in NRW sowie solche, die auf der Suche nach Nachfolgerinnen und Nachfolgern für ihr Unternehmen sind. Dafür sind insgesamt 75 Startercenter mit über 150 Mitarbeitenden zuständig.

Das Leistungsangebot umfasst dabei Hilfestellungen wie Informationen zu Fördermöglichkeiten, persönliche Beratungsgespräche zum Businessplan oder Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Bankgespräch und noch vieles mehr. Im STARTERCENTER.NRW werden alle Ihre Gründungsfragen beantwortet.

Weitere Infos: startercenter.nrw

Gateway

Vier Kölner Wissenschaftseinrichtungen bündeln ihre Start-up-Förderung unter der gemeinsamen Marke "Gateway". Unter diesem Namen firmiert künftig der Gründungsservice an der Universität zu Köln, der TH Köln, der Deutschen Sporthochschule Köln und der Rheinischen Fachhochschule Köln.

Weitere Infos: www.gateway.uni-koeln.de

IHK Köln

Als unabhängiger Anbieter möchte die IHK Köln Start-ups so erfolgreich und zügig wie möglich in den Markt bringen. Dafür unterstützt sie angehende Unternehmerinnen und Unternehmer von der Geschäftsidee über den Markteinstieg bis zum globalen Unternehmen mit Know-how, Netzwerkkontakten, Tipps und Tools, besonders in Kernthemen wie Geschäftsmodell, Finanzierung und Förderung, Recht und Steuern und Internationalisierung.

Weitere Infos: www.ihk.de/koeln

KölnBusiness

KölnBusiness ist Partnerin für eine starke Wirtschaft. Als Tochtergesellschaft der Stadt Köln sind wir Möglichmacherin und Unterstützerin für alle Unternehmen sowie Gründer:innen, Investor:innen und Projektentwickler:innen in Köln.

Weitere Infos: koeln.business

BioCampus Cologne the future starts here RTZ

Der BioCampus Cologne und das Rechtsrheinische Technologie- und Gründerzentrum schaffen gemeinsam ein ideales Umfeld für innovative Geschäftsideen an zwei Standorten im lebenswerten Köln. Start-ups und Scale-ups finden hier den passenden Raum (auch Labore und Werkstätten), Zugang zu Netzwerken und eine vitale Community. Weitreichende Expansionsflächen auf dem BioCampus bieten zudem nahezu unbegrenzte Wachstumsmöglichkeiten für die nachhaltige Geschäftsentwicklung.

Weitere Infos: www.biocampuscologne.de und www.rtz.de

Oh Honey! Trinken und Bienen retten

Oh, Honey! ist ein erfrischender Bio-Eistee – zu 100% mit Honig gesüßt, unterstützt es mit jeder Flasche Bienenschutzprojekte in der Region.

Weitere Infos: www.oh-honey.de

»Fit for Invest« Booster

Der »Fit for Invest« Booster ist das Begleitprogramm für Hochschulgründungsteams zum Thema Finanzierung. Mit der gemeinsamen Initiative »Fit for Invest« bündeln die vier größten Kölner Hochschulen ihre Stärken und machen Start-ups "Investment-ready".

Weitere Infos: www.th-koeln.de/fit-for-invest-booster

 

Socialbnb

socialbnb ist eine Online-Plattform, die Reisende mit sozialen und ökologischen Projekten auf der ganzen Welt verbindet für ein nachhaltiges und authentisches Reiseerlebnis.

Weitere Infos: www.socialbnb.org

Volksbank Köln Bonn eG; Von Herzen rheinisch

Mit einem Team von Spezialistinnen und Spezialisten unterstützt die Volksbank Köln Bonn Start-ups mit Know-how und gründerfreundlichen Angeboten. Die Bank betreut Jungunternehmerinnen und -unternehmer in allen Finanzfragen und kooperiert hierbei mit einem breiten Partner-Netzwerk in der Region Köln, Bonn und Rhein-Sieg.

Weitere Infos: www.volksbank-koeln-bonn.de

Mittelstand-Digital Zentrum Rheinland

Das Mittelstand-Digital Zentrum Rheinland gehört zu Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk. Das Mittelstand-Digital Netzwerk bietet mit den Mittelstand-Digital Zentren, der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft und Digital Jetzt umfassende Unterstützung bei der Digitalisierung. Kleine und mittlere Unternehmen profitieren von konkreten Praxisbeispielen und passgenauen, anbieterneutralen Angeboten zur Qualifikation und IT-Sicherheit. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ermöglicht die kostenfreie Nutzung und stellt finanzielle Zuschüsse bereit.

Weitere Infos: mittelstand-digital-rheinland.de

Sparkasse KölnBonn

Unser 20-köpfiges Team unterstützt euch bei eurer Existenzgründung oder Firmenübernahme mit individuellen Finanzierungslösungen, allem rund um Zahlungsverkehr, Leasing, Außenhandel etc. Wir bieten euch eine enge Begleitung, informative Workshops und vernetzen euch mit Partner:innen aus der Gründungsszene.

Weitere Infos: www.sparkasse-koelnbonn.de

Startplatz

Der Start-up-Inkubator und Accelerator STARTPLATZ im Herzen der Rheinischen Gründungsszene ist Treffpunkt und erste Anlaufstelle für innovative Start-ups sowie Gründerinnen und Gründer. Mit einer starken Community, on- und offline Events und einem umfänglichen Acceleratorprogramm unterstützt STARTPLATZ Start-ups bei der strategischen Weiterentwicklung und erfolgreichen Umsetzung ihrer Unternehmensideen.

Weitere Infos: www.startplatz.de

High-Tech Gründerfonds

Der HTGF ist ein Venture Capital Investor für innovative Technologien und Geschäftsmodelle. Wir unterstützen erfolgreich die besten Gründerinnen und Gründer, deren Ideen ganze Industrien revolutionieren können und das Leben der Menschen verbessern. Von der Gründung bis zum Exit.

Weitere Infos: www.htgf.de

Mediengründerzentrum NRW

Wir machen aus Kreativen Unternehmer:innen. Wir fördern Unternehmensgründungen im Medienbereich mit einem einjährigen Stipendium (Betriebskostenzuschuss von 10.000 Euro pro Unternehmen), mit einem ganzjährigen hochkarätigen Seminarprogramm zu Medienthemen und unternehmerischen Skills, mit einem individuellen Coaching und mit einem starken Netzwerk aus Mentor:innen und Partner:innenorganisationen. 90 Prozent unserer Alumni sind bis heute mit spannenden Produktionen und innovativen Projekten im Markt präsent.

Weitere Infos: www.mediengründerzentrum.de