OUT OF THE BOX.NRW: competition for digital start-ups (This content is only available in German.)

Mit dem Landespreis kürt das nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Klimaschutzministerium junge digitale Start-ups aus Nordrhein-Westfalen, die „OUT OF THE BOX“ denken. Auch 2024 findet der Wettbewerb wieder statt – Start-ups können sich ab sofort bewerben.

OUT OF THE BOX.NRW 2024: Jetzt bewerben!

Bereits zum fünften Mal zeichnet das Wirtschaftsministerium in diesem Jahr digitale Start-ups aus Nordrhein-Westfalen aus, die „out of the box“ denken und handeln und damit neue Maßstäbe setzen. Die Bewerbungsphase läuft vom 29. Februar 2024 bis zum 7. April 2024 über die Website ootb.nrw. Am Wettbewerb teilnehmen können Start-ups mit Unternehmenssitz in NRW, die maximal drei Jahre alt sind. Der Preis honoriert damit die Idee und das Potenzial eines skalierbaren digitalen Geschäftsmodells und gibt den noch jungen Start-ups und ihrem Ökosystem eine Bühne.

Im Anschluss an die Bewerbungsphase treffen Venture-Capital-Investorinnen und Investoren eine Vorauswahl der „Top24 in 2024“-Start-ups. Die Erstellung eines „Top24 in 2024“-Booklets soll als Visitenkarte des Ökosystems dienen und den besten Start-ups noch mehr Reichweite und somit ein stärkeres Unternehmenswachstum ermöglichen. Um in das OOTB-Finale einzuziehen, müssen diese 24 Start-ups in einem Online-Voting möglichst viele Stimmen sammeln und sich parallel der Bewertung durch eine Fachjury stellen. Die zehn finalen Start-ups werden dann am 13. Juni 2024 bei der international bekannten Start-up-Konferenz „Hinterland of Things“ in Bielefeld vor Live-Publikum pitchen. Bei dem finalen Entscheid kämpfen sie um die von der NRW.BANK bereitgestellten Preisgelder in Höhe von 50.000 Euro.

„In Krisenzeiten müssen wir alles daransetzen, um neue Geschäftsmodelle, nachhaltige Technologien und innovative Lösungen zu entwickeln. Mit dem OUT OF THE BOX Award würdigen wir die mutigen und kreativen Köpfe im Land, die mit ihren unternehmerischen Ideen die digitale und nachhaltige Transformation unseres Landes gestalten. Wir setzen uns dafür ein, ihr Wachstum zu fördern, indem wir sie mit Unternehmen und Investor:innen zusammenzubringen, damit alle davon profitieren können. Als eine der führenden deutschen B2B-Konferenzen bietet die ‚Hinterland of Things‘ ein hervorragendes Umfeld für diese innovative Zusammenarbeit und die perfekte Bühne für das OOTB-Finale.“
Wirtschaftsministerin Mona Neubaur

Rückblick auf die Gewinner 2023:

Sieger des Wettbewerbs 2023 war die syte GmbH aus Münster, die sich über ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen konnte. Das Start-up bietet eine KI-gestützte Softwarelösung, die in Echtzeit Entwicklungspotenziale von Grundstücken und Gebäuden aufzeigt. So können beispielsweise Planer und Behörden ohne aufwändige Recherche herausfinden, wo durch Aufstockungen (also ohne weitere Flächenversiegelung) möglichst ressourcenschonend neuer Wohnraum geschaffen werden kann.

Den zweiten Platz belegte das Start-up Elona Health GmbH aus Düsseldorf, das mit einem Preisgeld von 15.000 Euro belohnt wurde. Das Start-up entwickelt digitale Tools für die Psychotherapie. Ihre Lösung ermöglicht es Therapeutinnen und Therapeuten, ihre Patientinnen und Patienten auch außerhalb von Sitzungen zu begleiten und sie mit therapeutischen Inhalten und Übungen versorgen zu können.

Platz drei und damit 10.000 Euro gingen an die Vytal Global GmbH aus Köln. Das Start-up betreibt ein digitales, pfandfreies Mehrwegsystem für Gastronomiebetriebe mit Liefer- und Take-away-Service. Kunden mit der Vytal App leihen sich Essens- und Getränkebehälter kostenlos per QR-Code Scan aus und können sie innerhalb von 14 Tagen bei einem beliebigen Vytal-Partner zurückgeben.

Über den Wettbewerb

OUT OF THE BOX.NRW ist ein Wettbewerb für junge Start-ups aus Nordrhein-Westfalen, die ein digitales Geschäftsmodell verfolgen. Mit insgesamt 50.000 Euro Preisgeld ist der OOTB einer der am höchsten dotierten Wettbewerbe für Start-ups in Deutschland. Zusätzlich verschafft der Preis Start-ups die Chance, sich vor hochkarätigen Investorinnen und Investoren zu präsentieren. Damit können sie auch vielfältige neue Kontakte knüpfen.

Mit dem Preis stehen Gewinner-Unternehmen also viele Türen offen. Das Preisgeld von 50.000 Euro wird von der NRW.BANK gestiftet und verteilt sich wie folgt auf die unterschiedlichen Platzierungen:

  1. Preis: 25.000 Euro
  2. Preis: 15.000 Euro
  3. Preis: 10.000 Euro

Alle Informationen zum Wettbewerb