OUT OF THE BOX.NRW: Wettbewerb für digitale Start-ups

Mit dem Wettbewerb belohnt das nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Digitalministerium digitale Start-ups aus Nordrhein-Westfalen, die „OUT OF THE BOX“ denken.

Die Nominierungs- und Votingphase für den OUT OF THE BOX.NRW 2021 sind beendet. Bis zum 29. März 2021 konnten Sie Ihre Stimme für Ihr Lieblings-Start-up abgeben und so mitbestimmen, welche Nominierten ins OOTB-Finale einziehen. Neben dieser Abstimmung hat noch das Votum der Fachjury darüber mitentscheiden, wer die zehn Finalisten sind.

Diese zehn Start-ups haben damit die Chance, sich auf dem PIRATE Summit 2021 zu präsentieren – nicht nur vor einer hochkarätig besetzten Jury, sondern auch vor einem hochvernetzen und kontaktfreudigen Publikum aus Investoren, Corporates, Entrepreneuren und Top-Entscheidern.

Doch auch für die Start-ups auf den nachfolgenden Plätzen war es damit noch nicht zu Ende. Mit dem OOTB Wildcard Pitch enabled by NRW.BANK gab es für insgesamt acht Start-ups die Chance, ihr Business am 14. April 2021 vor Jury und Publikum zu präsentieren. Gewonnen haben adiutaByte und Re:edu, die sich damit für das OUTOFTHEBOX.NRW-Award-Finale auf der digitalen PIRATE Live-Konferenz qualifiziert haben.

Der erste Platz nimmt am Ende 25.000 Euro, der zweite 15.000 und der dritte 10.000 Euro mit nach Hause – und die Gewissheit, dass mit dem Preis nunmehr viele Türen offenstehen.

Der PIRATE Summit gilt als außergewöhnlichste Start-up-Konferenz in Deutschland. Die mehr als 1.000 Teilnehmer sind vor allem Early-Stage-Start-ups sowie viele hochkarätige Investoren und Unternehmen. Ziel ist, über Experten-Sessions, Workshops und Pitches kreative Köpfe zusammenzubringen, Wissen zu vermitteln und das Unternehmertum zu feiern.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.